×

Fehler

Modules Anywhere kann nicht funktionieren. Das Regular Labs Library Plugin ist nicht installiert.
Modals kann daher nicht funktionieren. Das Regular Labs Bibliothek-Plugin ist nicht installiert.

Das 6941st Guard Battalion Berlin - 21. Kapitel 1969

 

 

Der CO, 6941 LSC,

Staff Officers und Company Commanders nehmen am Neujahrsempfang bei BG GOODWIN teil.


LS-6 (SFC) Wolfgang H. BEHRENDT

wird zum Officers Candidate ernannt.


Am 21. Januar

findet die halbjährliche Betriebsversammlung statt.


Das Center

erhält zusätzlich 70 Pistolen Kaliber 0.45. Dies resultiert noch aus dem von General GOODWIN im Jahr 1968 aufgestellten Katalog von Maßnahmen zur Erleichterung des Wachdienstes.


Aufgrund

der hohen Anzahl von Fehlstellen werden vom Center vorübergehend Posten in Mc Nair Barracks und weitere kleinere Wachobjekte zur Bewachung, durch das 2nd Battalion, 6th Infantry, übergeben.


Um die Rifle M 14

in den Kompanien noch sicherer aufbewahren zu können, werden die bisher verwandten Racks gegen Schränke ausgewechselt.


Am 21. Februar

erhält das Center eine neue Center-Fahne.


Am 25. Februar

besucht der CG, BBde, BG GOODWIN den CO, 6941 LSC, und unter­streicht in einer Rede vor den Sektions- und Kompaniechefs, die Wichtigkeit des LS, die Notwendigkeit, unbedingt die Stärke zu halten und die Bemühungen von BBde um spürbare Zulagen für das Wachpersonal. Aufgrund des Besuches von US President Richard M. NIXON in Berlin erhält das Center dienstfrei. Das Wachpersonal erhält ab I. I. 1969 rückwirkend eine Gehaltzulage (IPS). Diese wird vom Arbeitgeber außer­tariflich gezahlt.


17. März:

CPT James D. SHEAFF der vom 8. 9. 1967 an Physical Security Officer, BBde, war, übergibt sein Amt an seinen Nachfolger CPT Laurence J. LOMONACO.


Am 24. März

verstarb der langjährige Angehörige des Comm Platoon in der HQ Co, 6941 LSC, Cpl Lothar P. WERNICKE.


Am 27. März

besucht der Leiter des BLA, Regierungsdirektor AMELANG, das Center,


Am31. März

wird vom CO, 6941 LSC, eine Besprechung aller LS Offiziere einbe­rufen. Der CO unterrichtet die Herren über den Stand der Bemühungen um Verbesse­rungen im Wachdienst und Lohnerhöhungen für das Wachpersonal, sowie über die schwierige Situation im Center aufgrund des Personalmangels.


Am 1. April

wird LS-6 Wolfgang H. BEHRENDT zum LSO-1 befördert.


Am 9. April

gibt LTC WEIDEMANN bekannt, dass er am 30. Juni 1969 aus dem LSC ausscheiden wird.


Am 18. April

findet für den gesamten Labor Service Berlin die Annual Command Inspection/Annual General Inspection, FY 1969, statt. Die Inspection wird vom Deputy Brigade Commander, COL HELTON, und vom Inspector General, BBde, MAJ De VILBISS durchgeführt. Sehr gutes Ergebnis.


Zur Förderung der Freundschaft,

des Verständnisses und einer besseren Zusam­menarbeit zwischen US Officers und dem 6941 LSC findet auf Anregung von General GOODWIN am 21. April im LS Officers Club eine Party (Berliner Essen) statt. Zu diesem Abend waren höhere US Officers mit ihren Damen geladen. Ein weiterer Abend dieser Art wird für Juni geplant.


Am 24. April

wird nach einer nur zweistündigen Voranmeldung die Command Maintenance Management Inspection (CMMI), FY 1969, durch den Chief, Inspection and Con­trol Branch, Maintenance Division, CPT GRAHAM, für den Labor Service Berlin durchgeführt. Gutes Abschneiden des Centers.


Am 6. Mai

Verleihung des LS Commemorative Badge mit Eichenlaubanhänger an BG GOODWIN durch CO, 6941 LSC.


Aufgrund des Ausscheidens

von LTC WEIDEMANN werden die Positionen in der Center Führung wie folgt neu besetzt:

CO; MAJ ROHN; S-3: CPT SCHAPER; S-1: 1LT MEINKE; Center Interpreter: 2LT MILLER.


Am 9. Mai

trafen sich die Angehörigen der HQ Co des Centers mit Angehörigen ihrer Partner-Einheit (HQ Co, Special Troops) in der General-Hartel-Halle zu einem gemütlichen Umtrunk. Es wurde ein Abend, der bei allen Anwesenden großen Anklang fand.


Am 14. Mai

lädt der scheidende CO, LTC WEIDEMANN, die LS Offiziere zu einem Umtrunk in den Officers Club ein. Bei dieser Gelegenheit wird ihm als Abschiedsge­schenk von dem LS Officer Corps ein Kupferstich (Ansicht von Alt-Berlin) überreicht.


28. Mai:

LTC WEIDEMANN übergibt, anlässlich einer offiziellen "Change of Command Ceremoriy" auf dem Drillfield, LS Compound, in Anwesenheit hoher Stabsoffi­ziere der Berlin Brigade sein Amt an seinen Nachfolger, MAJ ROHN.

 

Am 3O. Mai

treffen der CO, USAREUR Lab Svc Agency, COL GAINES, und der German Liaison Director, Brigadegeneral a. D. BODENSTEIN, zu einem Festakt am 31. Mai für den ausscheidencen CO, 6941 LSC, LTC WEIDEMANN, ein.


Im Vorhof des US Army Headquarters

findet am 31. Mai zu Ehren von LTC WEIDEMANN eine "Honor Ceremony" statt. MG FERGUSSON verleiht dem in Pension gehenden CO des 6941 LSC die "Outstanding Civilian Service Medal". Am Abend gibt der CG, BBde, BG GOODWIN, im Harnack House ein Dinner zu Ehren von LTC WEIDEMANN. Eingeladen sind alle LS Officers und deren Damen sowie eine grössere Anzahl von US Army Angehörigen. Mit diesem Tag verlässt LTC WEILEMANN das Center, dem er vom 13. Dezember 1950 bis August 1955 als S-1 Officer, von 1955 bis 1956 als Center XO und seit dem 31. August 1956 als Commanding Officer angehört hat. Seine Leistungen für den Labor Service Berlin finden Widerhall in der Würdigung seiner Person durch seine US Vorgesetzten in der US Berlin Brigade.


Gleichzeitig mit LTC WEIDEMANN scheidet am 30. Juni 1969 CPT Claus J. SKUPIN, CO, 4012 Lab Svc Co, auf eigenen Wunsch aus dem Dienst beim Labor Service Berlin aus. Nachfolger wird 1LT HAASE, bisher XO der 4014 Lab Svc Co.
Aufgrund der durch das Ausscheiden von LTC WEIDEMANN notwendigen Umbesetzun­gen ist die Stelle des XO der 4014 LSCo neu zu besetzen. Als Anwärter auf diese Position wird am 1. Juli Herr GEHRKE, ein ehemaliger Hauptmann der Bundeswehr, in die 4014 LSCo eingestellt.


Am 21. Juli

wird anläßlich der Mondlandung des US Raumschiffes "Apollo 11"  für die Berlin Brigade einschließlich Labor Service ein dienstfreier Tag gegeben.


Am 1. August

wird 2LT MILLER, Center Interpreter Officer, zum 1LT befördert.


Auf Einladung des Centers

besuchen 22 Kinder aus dem Oskar-Helene-Heim das deutsch-amerikanische Volksfest. Die Kinder werden vom Adjutant, 1LT MEINKE, und Angehö­rigen des Centers betreut.


Vom 5. bis 14. August

wird für den Labor Service Berlin ein Manpower Utilization Survey durchgeführt. Das USAREUR Survey Team besteht aus MAJ ALEKSIUNAS und Mr. DUMSER und wird zeitweise zwecks Überprüfung der "Guard Requirements" durch Mr. JONES und Mr. HERZKE von der USAREUR Provost Marshal Division verstärkt. Aufgrund der guten Vorarbeiten durch die verantwortlichen Staff Officers und der effektvollen Unterstützung durch Berlin Brigade, vor allem G-3, gelingt es dem Center, größere Kürzungen abzuwenden. Immerhin ist die vom Team vorgeschlagene Reduzierung der Gesamtstärke von 824 auf 771 (wobei das Team von einer "Anhebung" von 724 auf 771 spricht) alarmierend. Demzufolge bereitet das Center eine "Reclama", d. h. einen Einspruch durch Berlin-Brigade, vor, in dem die Wiederher­stellung der ursprünglichen Stärke von 824 dringend gefordert wird. Eine Antwort darauf wird allerdings nicht vor Ende des Jahres erwartet.


Am 12. August

wird vom Headquarters USAREUR and Seventh Army die General Order # 610 herausgegeben, in der die von Berlin Brigade beantragte Einheitsbe­zeichnung des Labor Service Berlin mit Wirkung vom 1. August 1969 bekannt gegeben wurde. Das 6941 Labor Service Center wird in "6941th Guard Battalion (Labor Ser­vice)" umbenannt. Gleichzeitig werden auch die Kompanien entsprechend umbenannt, z. B.: "4077th Guard Company (Labor Service)".

20. August:

Der CG, BBde, BG GOODWIN, Überreicht dem CO, 6941st Gd Bn, das "Certificate of Merit for Safety" für den Zeitraum vom 1. Juli 1968 bis 3O. Juni 1969.


1. September:

Der CG, BBde, BG GOODWIN, befördert im LS Officer's Club den CO, 6941st Gd Bn, MAJ ROHN, mit Wirkung vom 1. 9. 1969 zum Lieutenant Colonel.


10. September:

Im Zuge der in dieser Woche vom Department of the Army durchgeführten IG Inspection in Berlin, besichtigt der Team Chief des DA IG Inspection Team, COL Davis S. DALEY, in Begleitung des IG, BBde, LTC De VILBISS, Einrichtungen und Kompanien des 6941th Gd Bn. Vom 10. bis 12. Sept, wird im Battalion durch Herren von USAREUR Labor Services Agency ein LSA Management Survey durchgeführt.


Am 22. September

werden mit Wirkung vom 1. 9. 1969 der S-3 Officer, CPT SCHAPER, zum Major; der Adjutant, 1LT MEINKE, und der CO, 4012th Gd Co, 1LT HAASE, zum Captain vom CO, 6941st Gd Bn, befördert. Diese Beförderungen wurden in Anwesenheit des Deputy Brigade Commander , LTC COSTA, und des Provost Marshal, LTC PARMENTER, ausgesprochen.


26. September:

Für den scheidenden Deputy Brigade Commander, COL HELTON, findet auf dem 4. Ring eine Abschiedsparade statt. Sein Nachfolger ist LTC COSTA


Am 3O. September

wählte das Battalion den neuen Betriebsrat  für die nächsten drei Jahre. Ergebnis: 6 Mitglieder der ÖTV und 5 Mitglieder des Komba. Der bis­herige Betriebsratvorsitzende, Harry Wall (Komba), wurde von Harry Kotte, ÖTV ab­gelöst.


4. Oktober:

Erstmalig beteiligt sich das Battalion mit zwei Mannschaften auf schriftliche Einladung des Präsidenten des "Rod and Gun Club" am Commanding Generals Trophy Shoot (Wett- und Preisschiessen).


7. Oktober:

LS-7 Günter LANGE, 4012th Gd Co, wird zum Offiziersanwärter ernannt.


9. Oktober:

LS-4 Manfred H. OKONEK, 8O71st Labor Service Medical General Dispensary, wird im Hauptquartier der US Army Europe and Seventh Army, Heidelberg, von General James H. POLK, Commander in Chief USAREUR, mit dem "Outstanding Civilian Award" ausgezeichnet. LS-4 OKONEK erhielt diese Auszeichnung für die Rettung eines Kindes vor dem Ertrinken.


Anlässlich ihres Berlin-Besuches

werden BG a.D. Frederick O. HARTEL und seine Gattin vom Offizierkorps zu einer Party im LS Officer's Club eingeladen.


15. Oktober:

Der CO, 6941st Gd Bn, Überreicht dem Civilian Personnel Lirector, BBde, Mr. Todd C. GRUBB, die deutsche Labor Service Dienstauszeichnung mit Eichen­laubanhänger .


16. Oktober:

Der zukünftige CG, BBde, COL HAYWARD, besucht während einer Besichtigungsfahrt den Roosevelt Barracks Compound.

 

Am Abend des 15. Oktober

geben LTC ROHN und MAJ SCHAPER im Harnack House eine Beförderungsparty zu der über 175 Gäste geladen sind.


25. Oktober:

In Anwesenheit der LS Stabsoffiziere und Kompaniechefs über­reicht LTC ROHN Brigade General GOODWIN und seiner Gattin die Abschiedsgeschenke des Battalions.


27. Oktober:

Die Physical Security Section, die bisher beim Provost Marshal in Andrews Bks untergebracht war, zieht nach Roosevelt Bks, Geb. # 803, um.


30. Oktober:

Der CO, 6941st Gd Bn, und seine Gattin nehmen an der Abschieds­parade für BG GOODWIN auf dem 4. Ring teil. BG GOODWIN verlässt am 31. Oktober Berlin, um seinen Dienst als Chief of Staff beim III Corps in Texas anzutreten. Sein Nachfolger ist COL Harold J. HAYWARD.


Der CO, 6941st Gd Bn,

überreicht am 7. 11. 1969 dem scheidenden Deputy Provost Marshal, MAJ Robert L. OWENS, die deutsche Labor Service Dienstauszeichnung mit Eichenlaubanhänger.


14. November:

Der neue CG, BBde, BG Harold J. HAYWARD, besichtigt Einrich­tungen und Kompanien des 6941st Gd Bn (LS)
Im Harnack House findet die Feierstunde für die deutschen Beschäftigten bei den amerikanischen Dienststellen, die das 20. Arbeitsjahr beendet haben, statt. Vom Battalion nehmen SFC WERNER (HQ Co) und SFC SPRANGOWSKI (4014th Gd Co) daran teil.


Am 24. November

verleiht der CO, 6941st Gd Bn, dem scheidenden Assistent Chief of Staff, G-1, BBde, LTC David J. DALY (früher Provost Marshal), die deut­sche Labor Service Dienstauszeichnung mit Eichenlaubanhänger.


Die Sammlung

für den Oskar-Helene-Heim-Fund, die wieder in allen Kompanien und der 8O71st LSMGD durchgeführt wurde, ergab in diesem Jahr das beachtliche Ergebnis von 2.730,95 DM. Von diesem Geld werden auch zu diesem Weihnachtsfest die vom Battalion betreuten Kinder im Oskar-Helene-Heim beschenkt. Der Adjutant, CPT MEINKE, wurde mit dem Kauf der Geschenke, Textilien und Spielzeug - sowie mit der Durchführung der Bescherung am 19. Dezember vom CO, 6941st Gd Bn, beauf­tragt .


19. Dezember:

Der Bn CO übergibt in seinem Büro den Kompaniechefs die neuen Kompaniewimpel mit dem Drei-Sterne-Wappen und den neuen Einheitsbezeichnungen.


22. Dezember:

Der Bn CO unterzeichnet mit Herrn Reinhard GAURY (ehemaliger Angehöriger der 4O77th Gd Co) den Pachtvertrag für den Union Club. Herr GAURY übernimmt den Union Club von Herrn SIGNUS, der zum Jahresende den Pachtvertrag gekündigt hatte und sich zur Ruhe setzen will.



Am Heiligen Abend

besuchen der Bn CO und einige Stabsoffiziere das dienst­habende Personal auf den Wachobjekten und überreichen jedem LS Posten eine bunte Tüte mit Süssigkeiten und Zigaretten. Gleichzeitig richtet Pfarrar HARMS in den Räumen des Union Clubs in Zusammenarbeit mit dem Battalion für 41 allein­stehende LS-Angehörige eine Weihnachtsfeier aus. Jeder erhält ein Geschenk im Werte von 10.-- DM.


Abschluss:


Am Jahresende blickt das Battalion auf ein mit Arbeit, Veränderungen und Schwierigkeiten, jedoch auch mit Erfolgen reich gesegnetes Jahr 1969 zurück. Der alte Kommandeur schied, ein neuer übernahm die Verantwortung. Die Einheit erhielt eine neue Bezeichnung, die ihren Aufgaben besser entspricht. Eine emp­findliche Stellenkürzung, der chronische Personalmangel und das langwierige Ringen um Verbesserungen tariflicher und aussertariflicher Art - dies alles stellte das Battalion oft vor Probleme, zu deren Lösung es der Anstrengung und des guten Willens aller bedurfte und die im großen und ganzen gesehen auch gemeistert werden konnten. Wertvolle Unterstützung erhielt das Battalion dabei von dem leider vorzeitig in die USA zurückversetzten Brigade General GOODWIN, dem es durch persönlichem Einsatz und Initiative gelang, das Ansehen des Battalions innerhalb der Brigade noch mehr zu heben, in dem er bei jeder sich bietenden Gelegenheit seine Bedeutung für die erfolgreiche Durchführung der Verteidigungsaufgaben der US Army in Berlin herausstellte. Seine ständigen Bemühungen um eine möglichst vollkommene Integration des Labor Service Berlin werden am besten gekennzeichnet durch die folgende Feststellung, die er anläß­lich einer Ansprache vor höheren US Officers und LS Officers traf: "Ich habe fünf Battalione zur Verfügung für die Sicherung der Freiheit Berlins: drei Infantry-Battalions, Special-Troops und das 6941st Guard Battalion!"

 

BESUCHE 1969

  • 28. Januar: Der CO, Berlin Station, 66th MI Groups, COL HAMILTON, mit seinem XO; S-3 Off; S-2/S-4 Off und SGM.
  • 6. März: LTC WOOD, G-4, besichtigt das Center.
  • 13. März: Der Chief of Staff, BBde, COL SHELL, und der G-4, LTC WOOD.
  • 14. März: Der Deputy Brigade Commander, COL-HELTON, besucht den CO, 6941 LSC.
  • 20. März: Die französischen Gendarmerieoffiziere, lme RIGUET und Gd MONJIN, besuchen das Center. ,
  • 26. März: LTC Emanuel BURACK, CO, 3rd Bn, 6th Inf, mit seinem XO, MAJ Arthur M. WILCOX.
  • 22. April: Der CINCUSAREUR, GEN James H. POLK, in Begleitung des US Commanders of Berlin, MG FERGUSSON, des CG, BBde, BG GOODWIN, des ACofS, G-l, LTC DALY, und des CPD, Mr. GRUBB.
  • 20. Mai: Der Deputy Chief of Staff for Operations, USAREUR, BG CRITTENBERGER
  • 13. Juni: LTC Stanley K. NODLAND, Area Engineer, und 1LT Richard R. KANIA, Chief, Military Branch, Engr.
  • 18. Juni: LTC Thomas C. PERKINS, ACofS, G-4; LTC John J. McMANUS, ACofS, C-E Div; MAJ John E. CORREL, Chief, S&S Div.
  • 20. Juni: LTC MAGILL, Chief, Maint Div, LTC BAXTER, CO, 4th Bn, 18th Inf, und CPT MILLES, S-4 Off.
  • 24. Juni: MAJ John N. GOVATOS, ACofS, Comptroller.
  • 30. Juli: 14 Angehörige der amerikanischen Militärpolizei.August: Der US Commander of Berlin, MG FERGUSSON, besucht den CO, 6941st Gd Bn (LS).
  • 31. Oktober: Der Deputy Commander, BBde, LTC COSTA.Oktober: Der Vice Commander, Tempelhof Central Airport, LTC David B. SMITH, der Information Officer, TCA, MAJ Louis LLERRA.
  • 5.. November: Der Adjutant General, BBde, LTC Donald F. HOCKETT, und der ACofS, G-2, BBde, LTC Allan P. Scholl.
  • 11. November: Der ACofS, G-4, BBde, LTC William S. MONSOS.
  • 25. November: Der deputy Chief of Staff for Intelligence, USCOB, COL John H. COBB Jr., und der Staff Judge Advocate, USCOB, COL Harry J. SALISBURY.
  • 11. November: Der Information Officer, USCOB,LTC James W. SMITH, der Deputy Volksfest Director, MAJ Mary O. GOOLSELL, der Chief, Community Relations Branch, CPT Frank P. R. DRESSLEV, und der Chief, Public Information Branch, Mr. Stanley P. SILBEY.
  • 2. Dezember: Der IG, BBde, MA.J de VILBISS inspiziert die Food Svc Sec.
  • 11. Dezember: Der USAREUR PSO, LTC STEVENS.