×

Fehler

Modules Anywhere kann nicht funktionieren. Das Regular Labs Library Plugin ist nicht installiert.
Modals kann daher nicht funktionieren. Das Regular Labs Bibliothek-Plugin ist nicht installiert.

Das 6941st Guard Battalion Berlin - 20. Kapitel 1968

 

 

Stabsoffiziere und Kompaniechefs

des LSC Berlin nahmen mit ihren Damen am Neujahrsempfang des CG, BBde, BG GOODWIN in dessen Villa teil.


Am 8. Januar

stellte Herr GRENKOWITZ, ÖTV Bezirksverwaltung Berlin, dem CO, 6941 LSC, den neuen Betriebsgruppenvorstand vor.

 

Am 31. Januar

fand eine Besprechung der Centerführung mit Herrn GRENKOWITZ, ÖTV Bezirksverwaltung Berlin, über Tarifverhandlungen statt.


Während eines Frühstücks

im HQ.6941 LSC,überreicht der CO, 6941 LSC, dem scheidenden Chief of Staff, Berlin Brigade, COL Robert B. WELLS, für seine ausgezeichnete Zusammen­arbeit und Unterstützung die Labor Service Ehrenauszeichnung mit Anhänger.


Am 2. Februar

fand zur Begrüßung des neuen CG, BBde, BG GOODWIN, und zur Verab­schiedung des Chief of Staff, BBde, COL WELLS, im Offiziers-Casino ein "Berliner Essen" statt. Es nahmen teil: die Stabsoffiziere und Kompaniechefs des 6941 LSC, außerdem die US-Offiziere LTC HAMILTON (Asst Chief of Staff, BBde), LTC- DALY (PM, BBde), MAJ STACY (Dep PM, BBde), 1LT SHEAFF (PSO, BBde) und Mr. MacDONALD (CPD, BBde) mit ihren Damen. COL WELLS erhielt als Abschiedsgeschenk eine Intarsien­arbeit (Brandenburger Tor) mit Widmung.


Erstmalig

werden am 7. Februar 15 Anträge für "Sustained Superior Performance Awards" beim CPD, BBde, abgegeben.


Am 14. Februar

nahmen CO und XO, 6941 LSC, mit ihren Damen an einer Farewell Ceremony mit anschliessendem Empfang für den scheidenden Chief of Staff, BBde, COL WELLS, im HQ, BBde, teil.


Am 20. und 21. Februar

wurde im Center ein neues Wachsystem eingeführt. Jede Wachkom­panie stellt ein geschlossenes Relief. (4012 LSCo das 1. Relief, 4014 LSCo das 2. Relief, 4077 LSCo das 3. Relief und 4078 das 4. Relief). Gleichzeitig wurde im Gebäude # 812 unter Verantwortung des CO, HQ Co, ein Central Guard Arms Room eingerichtet. Somit werden die Waffen der Wache zentral gelagert, ausgegeben und abgegeben sowie gewartet.


SGT Rainer U. MUELLER,

HQ Co, wurde am 6. März zum 2LT befördert und zur 4012 LSCo ver­setzt.


Am 15. März

überreichte der Der CO, 6941 LSC, Angehörigen des Centers Urkunden und Geldprämien des "Incentive Awards Committee" für eingereichte Verbesserungsvorschläge.

 

Der Bn Commander

überreichte dem Adj S-1 und dem Bn Sgt Major schriftliche Belobigungen wegen des hervorragenden Ergebnisses des Record Management Survey durch Berlin Brigade.


Am 1. April

traf der XO, USAREUR Labor Services Agency, LTC John C. HOLTON, zu einer Staff Visit der LS-Einheiten in Berlin ein. Er besichtigt am Nachmittag die Kompanien und Einrichtungen des LSC. Am gleichen Tag kam auch der German Liaison Director, USAREUR Lab Svcs Agcy, GENERAL a. D. BODENSTEIN, nach Berlin.


Am 10. April

erhielten Kraftfahrer des Centers  für ein Jahr bzw. fünf Jahre unfall­freies Fahren "Safe Driver Awards" in Form von Feuerzeugen und Reiseweckern.


Der CO, 6941 LSC,

zeichnete 14 Angehörige des Centers für ihre hervorragenden Arbeits­leistungen mit dem "Sustained Superior Performance Award" aus, welcher aus einer Ur­kunde und einer Geldprämie besteht.


Am 1. Mai

scheidet 1LT GROSSMANN, XO, HQ Co, auf eigenen Wunsch aus dem Center aus, um bei BBde eine neue Arbeitsstelle anzutreten. Sein Nachfolger ist 1LT KUBENKE, 4014 LSCo. SGT MILLER übernimmt die Position von 1LT KUBENKE, English Instructor, 4014 LSCo.


Am 7. Mai

wurden die Annual General Inspection/Command Maintenance Management Inspection FY 1968 für den gesamten Labor Service Berlin unter Leitung des Inspector General, BBde, LTC BURKHARDT, durchgeführt. Laut Exit Briefing hat das Center einen hervor­ragenden Eindruck gemacht.


In einem Schreiben am 20. Mai

an den PM weist der Center Commander auf die sich ständig verschlechternde Personallage im Center hin und schlägt die Gewährung von außertariflichen Zulagen für Wachpersonal in den kritischen Lohngruppen vor. Der PM reicht das Schreiben unter Hinweis notwendig werdender drastischer Maßnahmen befürwortend an G-1 weiter.


Zu Ehren des US Commander of Berlin,

MG FERGUSSON, findet am 21. Mai eine Cocktail Party im Offiziers-Casino statt. Alle US Stabsoffiziere und Batallionskommandeure mit ihren Damen waren dazu eingeladen.


Aufgrund der Unterstärke

des Wachpersonals wird am 31. Mai von G-1, BBde, LTC POLSON, dem Center die Überstundenbezahlung genehmigt.


Am 10. Juni

verstarb der Supply Sergeant der 4014 LSCo, LS-6 OBERBUECHLER. Er war seit 1950 bei der Einheit.


In der "General Hartel Halle"

fand am 14. Juni eine Betriebsversammlung statt. Auf der Tagesordnung stand der Tätigkeitsbericht des Betriebsrates, sowie eine Diskussion mit den Vertretern der Gewerkschaften.


Am 25. Juni

wurde die Transportation Section mit neuen FORD 1,7 ton Lkw´s ausgerüstet.


Am 2. Juli

traf der USAREUR LS Chief Chaplain. B-9, MSG J. JANUSZ, in Berlin zum Be­such der Berliner Einheit ein. Während seines Hierseins stattet MSG JANUSZ dem Acting Brigade Chaplain, LTC J. P. VAGER, einen Höflichkeitsbesuch ab und besichtigte Einrichtungen, Kompanien und Wachobjekte des LS Berlin.


Am 11. Juli

nahmen der Cen C0, Cen X0 und die Kompaniechefs mit ihren Damen auf Einla­dung des CG, BBde, an einer Party im Harnack House teil.


Am 12. Juli

legt das Center eine Dokumentation über die kritische Personallage dem G-1 zwecks Vortrag des Review and Analysis Report, 4th Qtr FY 68 vor. Ende Juni verlor das Center 58 Mann, darunter 37 qualifizierte Supervisors und Security Policemen.


COL MacSHERRY,

vom Juni 65 an C0, USAREUR Labor Services Agency, übergab sein Amt am 15. Juli seinem Nachfolger, COL GAINES.


Die alljährliche Betriebsratswahl

im Center wurde am 16. Juli durchgeführt.


Bei einem Besuch

des BG GOODWIN am 23. Juli im Center schildert der Center Commander ihm eindringlich die angespannte Personalsituation und bittet ihn um Unterstützung. Zur Orientierung des CG, US Army Berlin, reicht der Center Commander dem CG, BBde, anschließend Statistiken und detaillierte Vorschläge ein.


Der CG, BBde,

BG GOODWIN, zeichnete das Center am 24. Juli mit dem, Certificate of Merit for Safety aus.


Aufgrund des 16. Jahrestages

von USAREUR ist am 1. August für das Center ab 12.00 Uhr dienstfrei.


Am 1. August

übernahm COL CLAUDE O. SHELL sein Amt als neuer Chief of Staff, BBde.


Am 2. August

waren 38 Kinder aus dem Oskar-Helene-Heim als Gäste des Centers auf dem Deutsch-Amerikanischen Volksfest. Der Adj, CPT SCHAPER, und acht LS-Angehörige betreu­ten die Kinder.


Der CO, USAREUR Labor Services Agency,

COL Weaver H. GAINES, und die Herren vom USAREUR LS Management Survey Team, B-ll BRIGGE, B-9 MUELLER und B-8 SWIETOSLAWSKI, trafen am 12. August in Berlin zu einer Staff Visit ein. Das USAREUR Management Survey Team überprueft die LS-Einheiten in Berlin. Am Abend fand zu Ehren von COL GAINES im Offiziersclub eine Cocktail Party mit gela­denen Gästen statt.


Am 1. August

gab der Center Commander den beiden US Generälen und ihren Stabsoffizieren eine Schilderung der negativen Personalentwicklung im Center und wies auf die unaus­bleiblichen Folgen für den Wacheinsatz hin, falls nicht bald Maßnahmen für eine Ver­besserung getroffen werden.


In der Zeit vom 12. bis 15. August

führte ein Team der USAREUR LS Agency einen Service Management Survey durch. Auf schriftliche Einladung des CG, BBde, schließt sich der CO, LS Agency, COL Weaver H. GAINES, diesem Besuch an und überzeugt sich an Ort und Stelle von der kritischen personellen Entwicklung im Center.


Der CG, BBde,

BG GOODWIN, besichtigte am 29. August ganz überraschend die Räume der HQ Co und der Consolidated Mess.


Am 6. September

bing das Center ohne besondere Festlichkeiten seinen 18. Jahrestag. Lediglich in der 4012 Co wurde ein "Tag der offenen Tür" für Familienangehörige durchgeführt.


Am 16. September

wurden in einer umfangreichen Studie Vorschläge für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen an den CG, BBde, eingereicht, die neben finanziellen Anhebungen die Personallage verbessern sollen. Unter anderem handelte es sich um Verlängerung von Dienstunterbrechungen auf Wache, Raucherlaubnis auf bestimmten Objekten, Lockerung des Sprechver­botes auf Posten, Erlaubnis zur Benutzung von Transistorradios während des Wachdienstes, Ausrüstung von Wachposten mit Pistolen statt der Rifle M-14, Verbesserung von sanitären Einrichtungen auf bestimmten Objekten, Einrichtung von Wachtürmen, Wachhäusern und Unterstellmöglichkeiten für Wachposten während schlechter Witterung, Anschaffung von kleinen Bussen anstelle von offenen Mannschafts-Transportfahrzeugen, Verbesserung der US - LS Beziehungen und Kontakte, Benutzung von US Snack Bars durch LS-Angehörige während des Wachdienstes usw. Einige dieser Verbesserungsvorschläge wurden gleich durchgeführt, andere in Angriff genommen oder, falls finanzielle Mittel notwendig waren, in das Budget mit eingeplant.


Am 30. September

verlor das Center zum Ende des 3. Quartals weitere 41 Mann, darunter 20 qualifizierte Supervisors und Security Policemen.


Auf Anordnung

wurde durch CPD, BBde, eine Befragung (Attitude Survey) im Center durchge­führt, deren Ergebnisse ausgewertet und in einer umfangreichen Staff Study wiederge­geben werden sollen.


Am 1. Oktober

übergibt LTC David J. DALI, PM, BBde, sein Amt an seinen Nachfolger, LTC Russell B. PARMENTER.


Am 18. Oktober

wurde CPT SKUPIN vom PM.BBde, LTC Russell B. PARMENTER, ein Belobi­gungsschreiben als Anerkennung für seine Mithilfe bei der Feststellung der US-Taxiräuber überreicht.


Der US Commander Berlin,

MG FEP.GUSSON, überreichte am 23. Oktober im Beisein des CO, 6941 LSC, im HQ.US Army Berlin, LS-4 Hans-Juergen K. HERZFELD, 4014 LSCo, eine Ur­kunde für einen angenommenen Verbesserungsvorschlag, durch den jaehrlich ca. $ 9000 eingespart werden.


Der CO, 6941 LSC,

nahm am 25. Oktober an einem Empfang für den Secretary of the Army, Mr. RAZOR, im HQ, United States Army Berlin, teil.


Am 31. Oktober

trug der CPD dem CG, BBde, und seinem Stab eine ausführliehe Stabs­studie über die Personallage im Center vor. Als Ergebnis wird festgestellt, dass die Bezahlung für das Wachpersonal in den unteren Dienstgraden in keiner Weise ausrei­chend ist. Die Entwicklung neuer Lohn/Gehaltstabellen sowie eine allgemeine Anhebung von ca. 5 % wird in Aussicht gestellt.


Im Harnack House

fand am 1. November eine Feier für Arbeitnehmer, die 20 Dienst­jahre bei den US-Streitkräften beschäftigt sind, statt. Der CO, 6941 LSC, und der Betriebsrats­vorsitzende nahmen mit neun LS-Angehörigen daran teil.


In der Consolidated Mess

nahmen am 28. November auf Einladung durch den CO, 6941 LSC, 21 bedürftige Steglitzer Rentner und Rentnerinnen am "Thanksgiving Dinner" teil. An­schließend wurde den Gästen im Centerkino ein Spielfilm gezeigt. Begrüßung und Be­treuung im Namen des Kommandeurs durch CPT SCHAPER. Der Personenkreis wurde auf Bitte des Centers vom Bezirksamt Steglitz, Abt. Sozialwesen, namhaft gemacht.


Am 30. November

wurde wiederum ein Weihnachtsgeld in Höhe von 2,75 % des Jahresbrutto­einkommens für alle empfangsberechtigten LS-Angehörigen gezahlt. Gleichzeitig kam die zweite Rate des Treuegeldanspruches zur Auszahlung.


Eine in allen Kompanien

durchgeführte Sammlung für die Kinder im Oskar-Helene-Heim brachte 1990,50 DM als Spenden. Von diesem Geld wurden 17 besonders bedürftigen Kin­dern Spielsachen und Bekleidungsstücke, sowie weiteren 80 Kindern bunte Tüten zu Weihnachten geschenkt.


Im Dezember

wurden mehrere Erleichterungen für das Wachpersonal genehmigt, unter anderem die Erlaubnis zur Mitnahme von Transistor-Taschenradios und die Raucherlaub­nis im Wachdienst, außer in Munitions-Depots, und die Umwandlung von Streifenposten zu Standposten durch Aufstellen von Wachtürmen.


1LT MEINKE

und 1LT GRUEN überbrachten am 3. Dezember dem CG, BBde, BG GOODWIN, die Glückwünsche des Centers zum Geburtstag.


CPT Paul A. SCHULZ,

Deputy Volksfest Director, übergab am 6. Dezember dem C0, 6941 LSC, einen Scheck in Höhe von 2000 DM als Ausschüttung aus dem Volksfest-Fund.


Auch in diesem Jahr

wurde für 41 LS-Angehörige, die keine Angehörigen in Berlin haben, eine Weihnachtsfeier ausgerichtet. Der CO, S-1, S-3, S-4 und der Center OD besuchten am Heiligen Abend diensttuendes Personal auf den Wachobjekten.


Am 31. Dezember 1968

(Ende des 4. Quartals) verlor das Center weitere 58 Mann, da­runter 38 qualifizierte Supervisors und Security Policemen.


Besuche im Jahre 1968

  • 20. Februar Mr. R. DAVIS, Chief Safety Branch, Berlin Brigade, COL CARPENTER, Deputy Chief of Staff, Intelligence, USCOB
  • 28. Februar MAJ STACY, Dep PM, BBde
  • 5. März LTC CAUSGROVE, ACofS, USCOB
  • 14.März Zwei Herren von der USASA, kurze Briefing durch den CO, 6941 LSC
  • 27. März LTC van NETTA, Chief, Maintenance Division und LTC ZORNES, sein Deputy
  • 9. April CPT LOMONACO, CO, 287th MP Company, mit seinen Officers und SGTs
  • 16. April Mr. STOLL, Chief, USCOB Public Information Branch
  • 22. Mai Mr. Donald S. RUBENSTEIN, Deputy Director of Civilian Personnel, Department of the Army
  • 14. Juni COL John HODGES, Deputy Provost Marshal, USAREUR
  • 24. Juli BG GOODWIN, CG, BBde
  • 31. Juli LTC SHELL, Chief of Staff, BBde
  • 6. August Mr. GRUBB und Mr. GARNER, Chief, G-1, Mpr Mgt Br
  • 5. September Mr. POTTER, Comptroller, und der Chief, Management, Herr WOLTER
  • 15. Oktober Mr. John P. BECKER, Labor Political Officer, US Mission Berlin
  • 16. Oktober LTC Donald C. FULLER, Adjutant General, BBde
  • 18. Oktober LTC Russell B. PARMENTER, PM, BBde
  • 31. Oktober COL Telton W. LONG, Chief of Staff, Allied Staff Berlin
  • 26. November LTC Melvin D. MACKEY, ACofS, G-2, und MAJ Charles J. WINSLOW, sein Deputy
  • 29. November LTC Frank A. McGREGOR, ACofS, G-3